Meldung: 1. July 2018

 


SSB Stark Stahlbau hat erneut Finalrunde beim Großen Preis des Mittelstandes erreicht

Seit 50 Jahren ist das Unternehmen von Thomas Stark erfolgreich am Markt: Im Jubiläumsjahr wurde SSB Stark Stahlbau erneut für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert und hat sich wieder für die Finalrunde qualifiziert.


„Wir freuen uns sehr wieder zu den besten Unternehmen Deutschlands gehören zu dürfen, die für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert worden sind", sagte Geschäftsführer, Dipl. Ing. (FH) Thomas Stark. Die SSB Stark Stahlbau GmbH hatte in den letzten Jahren in modernste Technik und Ausbildung investiert sowie anspruchsvolle Projekte in ganz Deutschland realisiert.

Innovation, Tradition und Präzision mit diesem Dreiklang hat sich das Familienunternehmen SSB Stark Stahlbau mit Sitz in Coburg und Süd-Thüringen deutschlandweit einen Namen gemacht. „Dieses Unternehmen ist ein Innovationsmotor für die Region", sagte der Kuratoriumsvorsitzende der Oskar-Patzelt-Stiftung, Christian Wewezow, als er das Unternehmen im vergangenen Jahr im Rahmen seiner Mittelstandstour besucht hat. SSB Stark Stahlbau trage Verantwortung für Mitarbeiter und investiere regelmäßig in neueste Technik.

Das Stahlbauunternehmen ist bekannt dafür, feingliedrige Spezialkonstruktionen genauso stemmen zu können wie klassische Stahlkonstruktionen und Großprojekte. „Kundenzufriedenheit ist unser wichtigster Antrieb", sagt Thomas Stark. SSB Stark Stahlbau wird dabei weit über die Grenzen Coburgs hinweg positiv wahrgenommen. So wurde das Unternehmen vom Hersteller 2016 zum Vorzeigebetrieb für den PythonX ausgewählt. Die CNC-gestützte Maschine habe das Plasma-Schneiden revolutioniert, erläutert Thomas Stark. „Sie vereint fortschrittliche und computergestützte CNC-Technik mit hochauflösendem Plasma-Schneiden: vollautomatisch und hoch präzise."

Im Bereich der Digitalisierung ist das Unternehmen bereits sehr gut aufgestellt unter anderem mit dem schutzzaunlosen Schweißroboter Kuka Jet. „Wir haben das Thema Digitalisierung für unser mittelständisches Unternehmen angepackt, jetzt arbeiten wir an einer Strategie zur nachhaltigen Mitarbeitergewinnung", sagt Geschäftsführer Stark.

Der Große Preis des Mittelstandes wird jedes Jahr von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Ziel ist es, den Respekt und die Achtung vor unternehmerischer Verantwortung zu fördern. „Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene ‚Große Preis des Mittelstandes' ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung", schrieb die WELT. Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages lobte: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung für 1. Güte erfahren."

Ausbilden und Arbeitsplätze schaffen und sichern, ist eines der Kriterien bei der Verleihung des Preises. Zu den weiteren gehören: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing. Thomas Stark hat auch in diesem Jahr die Unterlagen für die nächste Runde eingereicht. Jetzt heißt es, auf die Entscheidung der unabhängigen Expertenjury zu warten. „Wir freuen uns natürlich sehr, wenn uns auch in diesem Jahr der Einzug in die Finalrunde gelingt", sagt Thomas Stark.

 

 


© 2020 SSB Stark Stahlbau GmbH   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung

Konzept, Design, Programmierung: zahner bäumel communication | Code licensed under MIT